Aachener - Oecher Sauerbraten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

  • 1500 g Rinderhüfte
  • 1000 g Zwiebel
  • 3 Lorbeerblätter
  • 3 Nelken
  • 3 Echte Aachener Küchenkräuter Printen, keinesfalls ordinäre Lebkuchen
  • 1000 ml Rotwein (kräftig)
  • 500 ml Rotweinessig
  • Apfelkraut und Rosinen
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Salz

Nudelgerichte sind immer eine gute Idee!

Fleisch eine Woche vor der Vorbereitung in Marinade einlegen.

Die Marinade:

Das Fleisch in einen irdenen Kochtopf legen. Die Marinade aus Lorbeerblättern, Rotwein, Essig, Salz, Nelken, Pfeffer und geviertelten Zwiebeln aufwallen lassen und auf der Stelle heiß über das Fleisch gießen.

Das Fleisch sollte mit der Marinade ganz bedeckt sein. Später mit Haushaltsfolie abgedeckt abgekühlt stellen. Alle 2 Tage auf die andere Seite drehen.

Danach das Fleisch aus der Marinade nehmen und in wenig Schweineschmalz in einem schweren Bräter rundherum kurz und scharf anbraten. Anschliessend mit der Marinade aufgießen. (Eventuell Marinade nach Belieben mit Wasser verlängern). Bei geringerer Temperatur und mit einem kleinen Spalt aufgelegtem Deckel dünsten.

Zwischendurch immer mal wiederholt das Fleisch auf die andere Seite drehen und mit Marinade aufgießen. Es soll bei dem Schmoren nicht trocken werden, keinesfalls aber in der Marinade schwimmen und auf kleiner Flamme sieden. Das Fleisch, wenn es richtig schön dunkel und faserig weich gedünstet ist, aus der Marinade nehmen und abgekühlt stellen. So lässt es sich dann leichter schneiden.

Die übrige Marinade im Bräter mit zerstossenen Printen zum Kochen bringen, dabei den Satz zerrinnen lassen, alles zusammen durch ein Sieb Form und mit dem Apfelkraut sowie den Rosinen fertig stellen und nachwürzen. Die Sauce muss eine dunkelbraune bis beinahe schwarze Färbung haben.

Das Fleisch in fingerdicke Scheibchen schneiden, in der Sauce erwärmen und Fleisch anrichten. Sauce legieren beziehungsweise leicht binden.

Zuspeisen:

Legierte Sauerbraten - Sauce Kartoffelklösse, beziehungsweise ebenfalls Nudeln, Salzkartoffeln beziehungsweise Schupfnudeln.

Für hartgesottene Fans der selbigen: pommes frites

Apfel-Rotkraut Ein Dessertschälchen Apfelkompott, mit einer Kirsche garniert

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare3

Aachener - Oecher Sauerbraten

  1. spiderling
    spiderling kommentierte am 07.12.2015 um 21:35 Uhr

    klingt gut

    Antworten
  2. Leben
    Leben kommentierte am 11.05.2015 um 06:09 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. Camino
    Camino kommentierte am 24.09.2014 um 15:46 Uhr

    Werde ich sicher ausprobieren!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte